Eberhard Schüttdorf

Liebe Besucher! Aufgrund der aktuellen Situation kann die Ausstellung nicht besucht werden. Wir hoffen Sie im Frühjahr wieder begrüßen zu können. Ihr Museumsteam!

Maler des Biedermeier in Bückeburg

Vom 18. November 2020 bis Ende Februar 2021 findet im Museum Bückeburg eine Ausstellung über den Künstler Eberhard von Schüttorf statt. Eberhard von Schüttorf wurde 1783 in Oldenburg geboren und seit frühester Jugend künstlerisch geschult. In seinen ausgestellten Arbeiten zeigt sich so fast lückenlos die akademische Ausbildung eines Künstlers am Anfang des 18. Jahrhunderts, die über Landschafts- und Aktstudien bis hin zu Porträts reicht. Darüber hinaus vermitteln sie Einblicke in die Militär- und Kulturgeschichte der Zeit. Aufgrund seiner beruflichen Karriere verlagerte sich seine Kunst vor allem in den privaten Bereich. In Bückeburg tätig, war es hier vor allem der pädagogisch kulturelle Kreis um die Prinzessin Karoline zu Schaumburg-Lippe, der sein Interesse galt und der in der Ausstellung etwas näher betrachtet werden soll. Gerade die intensive künstlerische Auseinandersetzung mit seinem gesellschaftlichen Umfeld macht in den späteren Jahren die besondere Bedeutung des Schüttorfschen Werkes aus.
Museum Bückeburg Lange Straße 22 31675 Bückeburg
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 13.00 bis 17.00 Uhr
Telefon: 05722 / 4868 Fax: 05722 / 8906842 info@museum-bueckeburg.de
IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
Ausstellung vom 18. November 2020 bis Ende Februar 2021
Gefördert durch die Schaumburger Landschaft
Museum Bückeburg Lange Straße 22 31675 Bückeburg
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 13.00 bis 17.00 Uhr
Telefon: 05722 / 4868 Fax: 05722 / 8906842 info@museum-bueckeburg.de

Eberhard Schüttdorf

Maler des Biedermeier in Bückeburg

Ausstellung vom 18. November 2020 bis Ende Februar 2021
Liebe Besucher! Aufgrund der aktuellen Situation kann die Ausstellung nicht besucht werden. Wir hoffen Sie im Frühjahr wieder begrüßen zu können. Ihr Museumsteam!
Vom 18. November 2020 bis Ende Februar 2021 findet im Museum Bückeburg eine Ausstellung über den Künstler Eberhard von Schüttorf statt. Eberhard von Schüttorf wurde 1783 in Oldenburg geboren und seit frühester Jugend künstlerisch geschult. In seinen ausgestellten Arbeiten zeigt sich so fast lückenlos die akademische Ausbildung eines Künstlers am Anfang des 18. Jahrhunderts, die über Landschafts- und Aktstudien bis hin zu Porträts reicht. Darüber hinaus vermitteln sie Einblicke in die Militär- und Kulturgeschichte der Zeit. Aufgrund seiner beruflichen Karriere verlagerte sich seine Kunst vor allem in den privaten Bereich. In Bückeburg tätig, war es hier vor allem der pädagogisch kulturelle Kreis um die Prinzessin Karoline zu Schaumburg- Lippe, der sein Interesse galt und der in der Ausstellung etwas näher betrachtet werden soll. Gerade die intensive künstlerische Auseinandersetzung mit seinem gesellschaftlichen Umfeld macht in den späteren Jahren die besondere Bedeutung des Schüttorfschen Werkes aus.