Museum Bückeburg Lange Straße 22 31675 Bückeburg
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 13.00 bis 17.00 Uhr
Telefon: 05722 / 4868 Fax: 05722 / 8906842 info@museum-bueckeburg.de

WORKSHOPS

28. November 2018: Schmuckwerkstatt Die Wahl eines Schmuckstückes hat viel mit dem eigenen Geschmack zu tun. Der materielle und der ideelle Wert können sehr unterschiedlich sein. Nach dem Anschauen verschiedener Schmuckstücke des Museums kann jeder selbst kreativ werden.
Für die Workshops ist eine Anmeldung erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für Kinder ab 6 Jahren. Beginn: 15.30 Uhr bis 17 Uhr Kosten: 4 € pro Kind
Museum Bückeburg Lange Straße 22 31675 Bückeburg
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 13.00 bis 17.00 Uhr
Telefon: 05722 / 4868 Fax: 05722 / 8906842 info@museum-bueckeburg.de
DIE AUSSTELLUNG
Die Meldung vom Kaiserbesuch setzte Anfang Januar 1889 die kleine Residenzstadt Bückeburg und ihre Umgebung in freudige und erwartungsvolle Erregung. Vor allem Mindener nutzten die Erlaubnis der Behörden und überquerten die nahe Landesgrenze. Fünf Sonderzüge brachten genau 6658 Kaiserfreunde nach Bückeburg. Die Fahrzeit betrug 13 Minuten. Auch aus Rinteln, Obernkirchen und der Grafschaft Schaumburg kamen Besucher. Alle Hotels und sonstigen Schlafplätze waren belegt. Die Stadt war geschmückt mit Fahnen, Girlanden und Lampions. Dicht gedrängt standen die Menschen an den Straßen und warteten auf den Kaiser. Ein Fackelzug zum Schloß wurde organisiert, um dem hohen Besucher und auch dem Landesherrn Ehre zu erweisen. Auch Bauern in der üppigen Landestracht waren dabei.
WORKSHOPS
Für die Workshops ist eine Anmeldung erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für Kinder ab 6 Jahren. Beginn: 15.30 Uhr bis 17 Uhr Kosten: 4 € pro Kind
28. November 2018: Schmuckwerkstatt Die Wahl eines Schmuckstückes hat viel mit dem eigenen Geschmack zu tun. Der materielle und der ideelle Wert können sehr unterschiedlich sein. Nach dem Anschauen verschiedener Schmuckstücke des Museums kann jeder selbst kreativ werden.